Das Jahr 2014 – Rückblick

In wenigen Stunden ist das Jahr 2014 Vergangenheit und so nutzte ich die Gelegenheit um auf ein bzw. mein Jahr voller Ereignisse zurück zu schauen.
Ich weis noch genau wie ich im Januar/Februar die letzten Vorbereitungen für die längste Reise meines bisherigen Lebens in Angriff nahm und etwas später dann, am 18. März, los zog.
96 Tage später darauf kam ich am Ziel meines Traumes an, am Ende der Welt, an der spanischen Atlantikküste.
Der Arbeitsalltag hatte mich ab den 07. Juli wieder fest im Griff und so kam es, dass ich mich kurzer Hand dazu entschloss im September noch einmal für zwei Wochen an die irische Westküste zu fliehen.
Die kulturellen Höhepunkte des Jahres bildete die Gruppe Gregorian in der Alten Oper Erfurt und die Eiskunstkäufer von Holiday on Ice in der Arena Leipzig.
Auf all diese Begenheiten schaue ich mit Freude, aber auch mit ein wenig Traurigkeit im Auge zurück.
Nun schaue ich jedoch auf das bevorstehende Jahr und sehe wiederum tolle Höhepunkte, hoffentlich 🙂

… ich bin zurück

Bin heute Nachmittag von meiner (wahrscheinlich) längsten Pilgerreise meines Lebens wieder zu Hause angekommen. Am 18.06. hatte ich Santiago de Compostela (2600km von Mainz), nach 93 Tagen und 3 Tage später am 21.06. das “Ende der Welt” (Kap Finisterre) erreicht. Von meiner Heimatstadt Jena bin ich somit 3100km weit gewandert, auf meinen eigenen Füßen.
Der Reisebericht wird nun nach und nach (in ca. 13 Teilen) hier auf meiner Homepage erscheinen
>>> Jakobsweg 2014

Reiseführer – die Zweite

Da sich der Erscheinungstermin für den Reiseführer Trier-LePuy leider wieder verschoben hat musste ich nun auf die 1. Ausgabe von 2009 ausweichen. Nach langer Suche, habe ich dann doch noch einen Händler gefunden, der die alte Ausgabe noch vertreibt. Die Geobuchhandlung Kiel.

Update 09.02.2014: habe gerade nochmal bei denen geschaut, die warten mittlerweile auch auf die neue Ausgabe

lepuy_m

 

das nächste Wanderziel

Gestern Abend habe ich mir noch schnell einen neuen Reiseführer bestellt, bevor es im September erneut auf Wanderschaft geht.
Geplant ist vom 23. bis 28.09. die rund 180km von Fulda bis nach Mainz zu schaffen. Als Wegstrecke dient hier die Bonifatius Route, welche eigentlich von Mainz nach Fulda verläuft, ich gehe dieses Stück also rückwärts. 🙂Outdoor-Reiseführer "Bonifatius Route"Auch rückt mit dieser Route mein Ziel für nächstes Jahr ein Stück näher. Es geht wieder nach Santiago de Compostela, dann von Mainz aus (sind immer noch gute 2600km).
Zusammen mit der Wanderwoche vor Ostern, habe ich dann den Jakobsweg von der Haustür aus gemeistert. Dazu später mehr.

Wiederholungswanderung

Am heutigen Feiertag bin ich noch mal die Strecke von Jena nach Weimar gelaufen. Zwar bei etwas besseren Wetter als am 23.03., aber es hätte durchaus ein wenig die Sonne scheinen können.

Wanderwoche vor Ostern

Ich war die letzten 9 Tage mal ein wenig auf einem deutschen Jakobsweg unterwegs. 220km von Jena bis nach Fulda. Das Wetter hätte besser sein können, aber es ging schon.
Nun gehts an Reisebericht schreiben. 🙂

Urlaubsplanung 2013

Meines Jahresurlaub (Ende Juni) werde ich mal wieder im irischen Westen verbringen. Zusätzlich kommt um Ostern herum eine Wanderwoche, wo ich von Jena nach Fulda wandern/pilgern werde. Im Herbst plane ich eine Woche auf einen deutschen Jakobsweg in der Nähe von Berlin.
Als “sportliches” Highlight des Jahres kommt am 31.05. – 02.06. die 100 km lange Wanderung rund um Jena (http://www.horizontale-jena.de/).

>Ich bin wieder da< ...

…, bin heute vom bisher wunderschönsten Urlaub wieder nach hause gekommen. 5 Wochen war ich auf dem Jakobsweg und seinen Städten unterwegs und habe dabei ca. 780km zurückgelegt. Nun gehts ans Reisebericht schreiben uns Bilder bearbeiten. Aber der nächste Camino schwebt mir schon im Kopf rum 🙂

>Ich bin dann mal weg< ...

…, das war es was Hape Kerkeling 2001 zu seinen Freunden sagte, bevor er zu seiner Pilgerreise nach Santiago de Compostela aufgebrochen ist. Nach fast 2 Jahren der Vorbereitung kann ich es nun auch endlich sagen.
Morgen gehts ab auf den Jaobsweg, 600km zu Fuß liegen vor mir und ich bin mehr als gespannt welche Erfahrungen und Eindrücke ich bekommen werde. Wenn alles gut läuft, bin ich Pfingsten wieder zu Hause.
Tschüs und bis bald
Buen Camino
Daniel

noch 3 Wochen

Die Vorfreude auf meine bevorstehe Reise ist jetzt größer den je.

Nun sind es nur noch 3 Wochen bis ich auf meinen Camino gehe. Eine grobe Etappenplanung werde ich dieses Wochenende anfertigen und meinen Rucksack dann auch mal Probepacken.

Buen Camino, Daniel

alles beisammen

So, nun habe ich alles für meine Reise beisammen. Jetzt trennen mich nur noch rund 44 Tage (leider muss ich 26 davon noch auf Arbeit, hoffe mein AG liest das nicht). Mal sehen was die verbleibendes 6 Wochen noch mit sich bringen. 🙂